WARTEN AUF GOLIATH

AUS GEGEBENEM ANLASS MÜSSEN WIR DIE VERANSTALTUNG LEIDER AUF HERBST VERSCHIEBEN!

Samstag, 28. März 2020 10.30-11.30 Uhr

Papier- und Schattentheater mit Alexandra Mayer-Pernkopf

Neben einer Bushaltestelle sitzt Bär auf einer Bank und erzählt allen, die vorüberkommen, dass er auf Goliath warte. Der sei stark und schlau: „Der kann sogar bis 18 zählen!“

Endlich kommt ein Bus, doch keiner steigt aus. Aber Bär ist sich sicher: „Goliath kommt. Der lässt mich nicht im Stich!“ Er wartet geduldig weiter.

Die Botschaft dieser Geschichte ist ganz eindeutig: Gute Freunde können sich aufeinander verlassen.

Wer Goliath wirklich ist, ist für alle eine große Überraschung!

Nach dem Bilderbuch von Antje Damm